Home > Blog > Glühwein als Wärmespender

So gelingt der Winterklassiker

Unser Geheimrezept zum Nachkochen

Kategorie: Küche19.01.2021

Kalte Zeiten erfordern heiße Getränke, Glühwein zum Beispiel. Der Klassiker unter den Wintergetränken schmeckt selbstgemacht am besten.

Wie können Sie die Vorfreude auf Ihren nächsten Aufenthalt im Alpin & Spa Resort Schwarzenstein, Ihrem Skihotel in Südtirol, besser überbrücken, als mit einer wärmenden Tasse Glühwein? Wir verraten Ihnen unser Lieblingsrezept für die kalte Jahreszeit. Die Hauptzutat ist ein trockener Rotwein aus Südtirol, verfeinert wird das selbstgemachte Heißgetränk mit einem Schuss Liebe. Zusätzlich brauchen wir eine (Bio-)Orange, eine Zimtstange, drei Nelken und einen Sternanis. Zu der Flasche Lagrein oder Spätburgunder im Topf gesellen sich die Orangenscheiben und die Gewürze. Lassen Sie das Gemisch drei Minuten bei ca. 80 Grad aufkochen und genehmigen Sie dann dem Glühwein eine kühlende Pause von einer Stunde. Je nach Geschmack können Sie Ihren Glühwein mit etwas Honig zu mehr Süße verhelfen. Kurz vor dem Servieren erhitzen Sie Ihren Wärmespender noch einmal, gießen die Flüssigkeit durch ein Sieb ab und freuen sich dann mit einer Tasse Glühwein in der Hand auf Ihren nächsten genussvollen Aufenthalt in unserem Gourmethotel.

Bitte beachten:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.